Sprunglinks

Kopfzeile

Willkommen in der Einwohnergemeinde Baar
close

Kontakt

Schalteröffnungszeiten
  • Mo: 08.00 - 11.45 Uhr, 13.30 - 18.00 Uhr
  • Di-Fr: 08.00 - 11.45 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr

Gemeinde Baar
Rathausstrasse 6
6341 Baar

Anfahrtsweg/Map

Inhalt

Baustelleninfos

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Baustellen auf Baarer Gemeindegebiet.

Baustelleninformationen des Kantons Zug

 

Neue Bushaltestelle Inwil Rigistrasse

Juli 2020 bis April/Mai 2021

Nach der Eröffnung der Tangente Zug/Baar am 18. Juni 2021 wird die Inwilerriedstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Strasse darf ab dann im Abschnitt Kreuzung Rigistrasse bis zum Abzweiger zur Tangente Zug/Baar (Knoten Inwilerriedstrasse) nur noch vom öffentlichen Verkehr sowie vom Langsamverkehr befahren werden. Anwohner entlang der Inwilerriedstrasse 1-51 haben künftig nur von der Grienbachstrasse und von der Tangente (Knoten Inwilerriedstrasse) her Zufahrt zu ihren Liegenschaften.

 

Für das neue Verkehrsregime sind Umgestaltungsarbeiten an der Inwilerriedstrasse nötig. Im gleichen Atemzug baut die Gemeinde Baar die Bushaltestelle Inwil Rigistrasse um. Diese Arbeiten werden bis zur Eröffnung der Tangente Zug/Baar abgeschlossen sein. Während der Bauzeit weicht der Verkehr auf die Tangente aus, die im Abschnitt Knoten Rigistrasse bis Verlängerung Industriestrasse fertiggestellt ist.

 

Die Bauarbeiten an der Inwilerriedstrasse und an der Bushaltestelle Inwil Rigistrasse sind für die Anwohnerinnen und Anwohner mit Einschränkungen verbunden:

  • Die Bushaltestelle Inwil Rigistrasse (ZVB-Linien 4 und 14) wird vom 6. Juli 2020 bis April/Mai 2021 auf die Tangente Zug/Baar verschoben. Der Zugang wird über einen beleuchteten Verbindungsweg ab der Kreuzung Rigistrasse/Inwilerstrasse sichergestellt.
  • Anwohner der Inwilerriedstrasse 1-51 können von Ende Juni bis ca. Oktober 2020 nur über die Rigistrasse zu ihren Liegenschaften zufahren, danach ist die Zufahrt nur noch über die neue Verbindungsstrasse von der Tangente Zug/Baar zur Inwilerriedstrasse resp. über die Grienbachstrasse möglich.
  • Im Juli/August 2020 wird auf der Inwilerriedstrasse der südlichste Abschnitt (Kreuzung Grienbachstrasse bis Schrebergärten) umgebaut. Während dieser Zeit wird die Bushaltestelle Oberallmend nicht bedient. Die Buslinie 4 wird über die Göbli- und die Oberallmendstrasse umgeleitet. Die Bushaltestelle Grienbach wird in umgekehrter Fahrtrichtung bedient.
  • Seit Juli 2020 bis April/Mai 2021 verkehrt die Buslinie 4 vom südlichsten Teil der Inwilerriedstrasse über den Knoten Inwilerriedstrasse auf die Tangente Zug/Baar und von dort auf die Rigistrasse. Die provisorische Bushaltestelle befindet sich auf der Tangente.
  • Die bestehende Bushaltestelle Inwil Rigistrasse wird ungefähr ab Oktober 2020 bis April/Mai 2021 neugestaltet. Ab Mitte August 2020 werden vorgängig Werkleitungen umgelegt.

 

Provisorische Bushaltestelle Inwil Rigistrasse
Die provisorische Bushaltestelle Inwil Rigistrasse ist befindet sich bis April/Mai 2021 auf der Tangente Zug/Baar. Im Hintergrund der Zugangsweg sowie die alte Bushaltestelle, die neugestaltet wird.

 

Die Umgestaltung der Bushaltestelle verfolgt mehrere Ziele. So soll der Verkehrsfluss für die Busse der ZVB-Linien 4 und 14 verbessert werden. Derzeit stehen die Busse hintereinander an der Haltestelle und können nicht aneinander vorbeifahren. Mit der neuen Platzgestaltung wird das künftig möglich sein. Zudem wird die Haltestelle behindertengerecht ausgebaut und so vergrössert, damit auch 25 Meter lange Doppel-Gelenkbusse Platz finden. Da die Kreuzung Rigistrasse/Inwilerriedstrasse künftig vom Verkehr stark entlastet ist, wird der gesamte Platz neu eingerichtet. Geplant ist ein Dorfplatz mit Bäumen, Sitzgelegenheiten und allenfalls einem Trinkbrunnen. Das WC-Häuschen bleibt bestehen. 

 

Auch für die Velofahrer wird die Situation verbessert. Der Veloweg von Baar her wird künftig einerseits über den neuen Platz Richtung Inwil/Arbach geführt, andererseits führt die Route hinter der Haltestelle Inwil Rigistrasse durch Richtung Zug. Ein paar Meter nach der Haltestelle werden die Velofahrer die Strassenseite auf der verkehrsberuhigten Inwilerriedstrasse wechseln und können bis zur Einmündung in den Veloweg Richtung Göblistrasse/Kantonsschule Zug auf dieser Strassenseite bleiben.

 

Situationsplan Bushaltestelle Inwil Rigistrasse
So soll die neugestaltete Bushaltestelle Inwil Rigistrasse zukünftig aussehen.

 

Weitere Informationen

 

Leitungsverlegung im Gebiet Unterfeld Nord

Juli bis Dezember 2020

Für das Gebiet Unterfeld Nord wurde an der Gemeindeversammlung vom 13. Juni 2018 eine Revision des Zonenplans und der Bauordnung gutgeheissen. Ebenso besteht ein rechtsgültiger Quartiergestaltungsplan. Die Eigentümer hegen Bauabsichten. Für die zukünftige Überbauung werden nun erste Vorarbeiten geleistet. Von Juli bis Dezember 2020 wird eine bestehende Abwasserleitung des Gewässerschutzverbands der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ) verlegt. Die bestehende Leitung zieht sich in einer geraden Linie von den SBB-Geleisen quer durch das Baufeld hinüber zur Nordstrasse. Der Kanal, der die Siedlungsabwässer der umliegenden Gemeinden Richtung Abwasserreinigungsanlage Schönau führt, ist damit der Unterkellerung der geplanten Gebäude im Weg. Die Leitung wird deshalb verlegt. Die neue Linienführung führt zunächst parallel zu den SBB-Geleisen nach Norden und biegt kurz vor der Unterführung zur Grabenstrasse im rechten Winkel Richtung Westen ab. Danach wird die Leitung parallel zur Grundstücksgrenze entlang des bestehenden Baumbestands bis zur Nordstrasse geführt. Die Bäume bleiben erhalten.

 

Für die Erstellung der Leitung müssen Spundwände in den Boden getrieben werden. Diese Bauarbeiten verursachen einen gewissen Lärm und finden vom 14. September bis 2. Oktober sowie vom 12. bis 30. Oktober statt. Die Spundwände werden für die Erstellung der geplanten Gebäude wiederverwendet. Bauherr der Leitungsumlegung ist der GVRZ.

 

Baustelle Abwasserkanal Unterfeld Nord
Im Unterfeld Nord wird ein Abwasserkanal an den Rand des Baufelds verlegt, damit eine Bebauung möglich wird.

 

 

Tangente Zug/Baar

2017 bis Juni 2021

Mit der Tangente Zug/Baar werden die Berggemeinden direkt an die Autobahn A4a angeschlossen. Die neue Strasse führt vom Margel über einen Tunnel zur Rigistrasse und parallel zur Industriestrasse weiter zum Knoten Neufeld auf die Südstrasse. Die Tangente Zug/Baar ist ein kantonales Bauprojekt. Die Gemeinde nutzt den Bau der neuen Verbindungsstrasse für verschiedene Drittprojekte:

 

 

Weitere Informationen zu den Bauarbeiten an der Tangente Zug/Baar finden Sie auf www.zg.ch/tangente