Kopfzeile

Willkommen in der Einwohnergemeinde Baar
close

Kontakt

Schalteröffnungszeiten
  • Mo: 08.00 - 11.45 Uhr, 13.30 - 18.00 Uhr
  • Di-Fr: 08.00 - 11.45 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr

Gemeinde Baar
Rathausstrasse 6
6341 Baar

Anfahrtsweg/Map

Inhalt

1 Gebietsplanung Unterfeld Süd

UnterfeldLuftbild (Flying Camera Baar)

Kurzbeschrieb
An den Urnenabstimmungen vom 12. Februar 2017 konnte das erforderliche doppelte Ja für den gemeindeübergreifenden Bebauungsplan Unterfeld nicht erreicht werden.Weshalb nachfolgend das Abstimmungsergebnis analysiert wurde. Dabei ist die Behördendelegation Unterfeld Baar/Zug zum Schluss gekommen, die Planung grundsätzlich neu zu starten.
Es ist ein vierstufiger kooperativer Planungsprozess vorgesehen, bei dem in einer ersten Phase eine städtebauliche Studie erarbeitet wurde. In der zweiten Phase wurden die Ergebnisse in einem Quartiergestaltungsplan (QP) zusammengefasst, um die gemeindeübergreifende Koordination zwischen den Arealen sicherstellen zu können. Als dritte Phase folgt die planungsrechtliche Umsetzung bei der die Bauordnung und der Zonenplan angepasst werden. Als letzte und vierte Phase erfolgt die baufeldbezogene Detailplanung durch die privaten Grundeigentümer.

 

Eckpunkte 
12. Februar 2017Urnenabstimmung
Frühjahr / Sommer 2017Analyse der Behörden Baar und Zug
Herbst 2017Entscheid Neustart
18. Dezember 20171. Workshop (Fachgremium & Reflexionsgremium)
22. Februar 20182. Workshop (Fachgremium)
16. April 20183. Workshop (Fachgremium & Reflexionsgremium)
28. Mai 20184. Workshop (Fachgremium & Reflexionsgremium)
Sommer 2018 - Frühjahr 2019Quartiergestaltungsplanung (2. Phase)
11. Januar - 11. Februar 2019öffentliche Auflage QGP
14. Januar 2019Informationsveranstaltung
25. Juni 2019Festsetzung Quartiergestaltungsplan
Frühjahr 2019 - Frühjahr 2020Planungsrechtliche Umsetzung (3. Phase)

Städtebauliche Studie
In einer ersten Phase wurde in einem partizipativen Prozess, in vier Workshops, neue städtebauliche Konzepte entwickelt. Die Bearbeitung der städtebaulichen Studie erfolgte in zwei separaten Gremien. Einerseits im Fachgremium, welches sich aus externen Fachexperten, Vertretungen der Gemeinde Baar sowie der Grundeigentümer auf Seiten Baar zusammensetzte. Ergänzt wurde das Fachgremium mit Vertretungen der Stadt und dem Kanton Zug. Andererseits dem Reflexionsgremium, in welchem gegen 40 Personen eingeladen wurden, die Erkenntnisse aus dem Fachgremium anschliessend zu diskutieren. Dieses Gremium setzte sich aus unterschiedlichen Interessengruppen, Kommissionen, Parteien, Fachleuten und betroffenen AnrainerInnen zusammen.

Das Hauptziel der städtebaulichen Studie ist es, eine solide Grundstruktur für einzelne Baufelder zu definieren und die Rahmenbedingungen für die weiteren Planungsschritte zu klären. Der Fokus der Studie liegt dabei auf dem Gemeindegebiet Baar. Es wurde kein eigentliches Projekt entwickelt, sondern auf der konzeptionellen, städtebaulichen Ebene gearbeitet. Das Ergebnis der städtebaulichen Studie liegt nun in einem umfassenden Synthesebericht vor. Dieser beschreibt den Planungsprozess und hält die wichtigsten Punkte für die weiteren Planungsschritte fest.

Synthesebericht Städtebauliche Studie Unterfeld

 

Quartiergestaltungsplan (QP)
In der zweiten Phase wurden die Erkenntnisse aus der städtebaulichen Studie in einen behördenverbindlichen QP zusammengefasst. Die öffentliche Auflage der Planungsmittel zum QP fand vom 11. Januar bis zum 11. Februar 2019 statt. Im Anschluss wurden die Anregungen analysiert und in soweit als möglich in die Planungsmittel aufgenommen. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 25. Juni 2019 die Quartiergestaltungsplanung festgesetzt. Nachfolgend sind die Planungsunterlagen einsehbar:

Quartiergestaltungsplan Unterfeld Süd
Handlungsanweisungen
Erläuternder Bericht


Teilrevision Bauordnung und Zonenplan(QP)
In der dritten Phase wird die grundeigentümerverbindliche Sicherung der Erkenntnisse aus dem Studienverfahren angestrebt. Dabei ist es angedacht für das Gebiet Unterfeld Süd eine Zone mit speziellen Vorschriften auszuarbeiten. Es ist vorgesehen, dass der Gemeinderat Anfangs Juli die Teilrevision zuhanden der kantonalen Vorprüfung verabschiedet. Nach der kantonalen Vorprüfung werden die Planungsmittel öffentlich aufgelegt. Im Rahmen dieser Auflage ist es vorgesehen eine öffentliche Informationsveranstaltung durchzuführen.


Nachfolgend werden aktuelle Informationen zur laufenden Planung, wie auch alle Protokolle des Reflexionsgremiums aus den Workshops aufgeschaltet.

Informationen:
Medienmitteilung Entscheid Neustart
Medienmitteilung städtebauliche Studie 3. Workshop
Medienbericht zum 3. Workshop Zuger Zeitung
Medienbericht zum 4. Workshop Zugerbieter


Protokolle Workshop städtebauliche Studie:
Protokoll Reflexionsgremium 1.Workshop Dezember 2017
Protokoll Reflexionsgremium 3.Workshop April 2018
Protokoll Reflexionsgremium 4.Workshop Mai 2018


Kontakt:
Helen Bisang, Dienststelle Siedlungs- und Verkehrsplanung, Telefon 041 769 04 13